FIA Sicherheitsinitiative

Wir unterstützen die weltweite Sicherheitsinitiative der FIA Foundation "MAKE ROADS SAFE", weil auch wir glauben, dass jährlich 1,3 Millionen Verkehrstote entschieden zu viele sind. Alle 6 Sekunden stirbt ein Mensch im Straßen-
verkehr. Treten auch Sie dieser weltweiten Initiative bei:

Logo

Montag, den 08. Dezember 2014 um 00:00 Uhr

Spengler sorgt für Sicherheit bei Stars and Cars 2014 in Stuttgart

image
Allen Grund zum Feiern hat in diesem Jahr Mercedes mit dem Gewinn der Formel 1 Weltmeisterschaft. Gleichzeitig zelebrierte das Unternehmen aus Untertürkheim seine 100-jährige Motorsportgeschichte. Über 50.000 Zuschauer konnten Lewis Hamilton und Nico Rossberg sowie zahlreiche weitere Stars mit ihren Boliden aus nächster Nähe sehen.

Die Demostrecke rund um das Mercedes-Museum sicherte die Hermann Spengler GmbH & Co. KG mit ihren BSWF-Betonschutzmauern ab. Hier konnte das Rückhaltesystem seine Vorteile klar zeigen. So konnte die Strecke nachts innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden. Auch die teilweise engen Radien konnten ohne Probleme realisiert werden. Gut geschützt konnten so alle Beteiligten den Tag genießen. Noch am Abend wurden die Betonschutzelemente vom Spengler-Team wieder abgebaut.

 

Freitag, den 21. November 2014 um 00:00 Uhr

PMW 2014 in Köln

image
Die Hermann Spengler GmbH & Co. KG nahm im November 2014 nun schon zum siebten Mal an der „Professional Motorsports World“ Messe (PMW) in Köln teil. In einem speziell für Ausrüster von Rennstrecken eingerichteten Bereich konnten sich Rennstreckenbetreiber und Architekten über die neuesten Entwicklungen des Spengler-Rennsport Programms informieren. Ein Marschall-Stand samt integriertem Fangzaun war im Original aufgebaut, ebenso ein Boxengassentor, Betonschutzmauern und die Kerbs in negativer und positiver Profilierung.

So konnten sich die zahlreichen Fachleute ein Bild von der Philosophie des modularen Spengler Schutzsystems für Rennstrecken machen. „Da wir uns und speziell mein Sohn Florian aktiv im Rennsport engagieren, lernen wir stetig dazu, wenn es um die Bedürfnisse und Anforderungen für mehr Sicherheit an der Strecke geht. Das lassen wir natürlich in unsere tägliche Arbeit einfließen.“ so Firmeninhaber Bernd Spengler.



  • image
    • image
      • image
        • image

          nach oben

 

Montag, den 13. Oktober 2014 um 00:00 Uhr

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress in Stuttgart

image
Der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress fand vom 30.September bis zum 2. Oktober 2014 im Internationalen Congress-Center in Stuttgart statt. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren war die Hermann Spengler GmbH & Co. KG auch dieses Mal Teilnehmer an der begleitenden Fachausstellung, auf der über einhundert Aussteller Dienstleistungen und Produkte aus den Bereichen Verkehrsplanung, Straßenverkehrstechnik, Baustoffe, Umwelttechnik, Software und Ingenieurswesen, sowie Straßenbau zeigen konnten.

Passend zum Leitthema des Kongresses „Zuverlässiger Verkehr auf unseren Straßen“ konnte Spengler der Fachwelt sein modulares Fahrzeug-Rückhaltesystem präsentieren, das mit seiner schnellen Montage und leichten Austauschbarkeit sowohl im temporären Einsatz, als auch im Permanentverbau diesen aktuellen Anforderungen in idealer Weise gerecht wird. So konnten auch in diesem Jahr in den Vortragspausen wieder zahlreiche interessante Gespräche mit den Kongressbesuchern geführt werden. 


  • image
    • image
      • image

        nach oben

 

Montag, den 25. November 2013 um 16:17 Uhr

Spengler auf der PMW Expo 2013 in Köln

image

Nun schon zum 6. Mal nahm die Hermann Spengler GmbH & Co. KG im November 2013 als Aussteller an der von Professional Motorsports World organisierten Messe teil.

Auf dem Messestand mit originalen Betonschutzelementen, einer Boxengassenmauer mit integriertem Tor, Kerbs und Radienelementen sowie einem Marschall-Stand konnte Spengler dem Fachpublikum sein modulares Schutz- und Rückhalte-System präsentieren.

„Die rege Nachfrage und gute Gespräche bestätigen uns, dass wir mit unserer Produktpalette den richtigen Weg eingeschlagen haben.“ so Firmeninhaber Bernd Spengler

nach oben

 

Montag, den 19. November 2012 um 12:45 Uhr

Spengler auf der PMW Expo 2012 in Köln

image

Die Professional MotorSport World Expo hatte ihre Pforten als eine der weltweit größten und wichtigsten Motorsport-Fachmessen vom 13 bis 15. November in Köln geöffnet. Die Hermann Spengler GmbH & Co. KG nahm als Aussteller mit einem großen Stand zum fünften Mal an dieser Messe teil. Für die Ausrüster von Rennstrecken war diesmal eine eigene Race Circuit Zone eingerichtet. So konnte Spengler dem Fachpublikum noch gezielter sein speziell auf den Rennsport ausgelegtes und mit dem FIA-Institute geprüftes Produktprogramm an passiven Schutzsystemen präsentieren.

"Besonders unser Marschallschutz fand große Beachtung. Dass er für einen Award nominiert war, freut uns natürlich sehr und bestätigt unsere Arbeit und unser ständiges Bestreben, die Rennstrecken der Welt sicherer zu machen. Wir sind nicht zuletzt durch die Renneinsätze meines Sohns Florian an der Rennstrecke präsent. So wurde auch der Marschallschutz entwickelt, weil wir gesehen haben, dass hier mit geringem Aufwand für die richtige Sicherheit von Streckenposten gesorgt werden kann." so Geschäftsführer Bernd Spengler.

Die Besucher konnten sich das komplette System für Boxengasse und Strecke - mit originalen Betonschutzelementen, einer Boxengassenmauer, Kerbs und Radienelementen - zeigen und erklären lassen.

Ein direkter Draht nicht nur zum Rennsport an sich, sondern auch ganz besonders zu den Fahrern selbst beweist die Anwesenheit des DTM Champions 2012 Bruno Spengler während der gesamten Messedauer. "Unsere Produkte sind deshalb auch so gut weil wir die Bedürfnisse der Beteiligten genau kennen." so Bernd Spengler weiter. Auch fürs Auge wurde gesorgt: Mit Doreen Seidel als Playmate des Jahres 2008 auf dem Spengler-Stand, war sicherlich auch die schönste Rennfahrerin auf der Messe vertreten.

Laut Messeleitung waren mehr als 7000 Besucher an den drei Messetagen anwesend. Ein Konferenz-Programm in Form zahlreicher Fachworkshops rundete das Messeprogramm ab. So stand Bernd Spengler im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu Sicherheitsfragen Rede und Antwort. 


 

Freitag, den 19. Oktober 2012 um 09:17 Uhr

Spengler auf dem Deutschen Straßen- und Verkehrskongress in Leipzig

image
Der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress fand 2012 am 16. und 17. Oktober in Leipzig statt. Dieser in zweijährigem Turnus von der FGSV veranstaltete Fachkongress beherbergte auch in diesem Jahr wieder die große Fachausstellung "Straßen und Verkehr."

Die Hermann Spengler GmbH & Co. KG nahm wiederum als Aussteller teil, obwohl es dieses Mal keine Tagungsthemen mit direktem Bezug gab. Trotzdem fand ein ein reger Meinungsaustausch zwischen den Teilnehmern und den Spezialisten von Spengler statt. Staatssekretär Rainer Bomba stattete, wie schon zwei Jahre zuvor, dem Spenglerstand mit seiner Delegation auf seinem Messerundgang einen Besuch ab und enthüllte dabei auch den aktuellen DTM-Rennboliden von Bruno Spengler, der wenige Tage später seinen ersten DTM-Titel auf dem Hockenheim einfahren sollte.

Erneut zeigte Bomba großes Interesse an den Spengler Fahrzeugrückhaltesystemen und ließ sich von Michael Knobloch die Vorteile erläutern. 


 

Montag, den 28. Mai 2012 um 09:28 Uhr

Spengler Partner der Aston Martin Rennteams bei den 24h vom Nürburgring

image

„Die ganz spezielle Atmosphäre bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring zu erleben, ist sicherlich ein Grund, sich hier zu engagieren. Wir befassen uns aber auf der anderen Seite ganz intensiv mit Sicherheitsprodukten nicht nur für öffentliche Straßen, sondern eben auch für Rennstrecken. Deshalb zeigen wir hier Flagge.“ erläutert Bernd Spengler sein Engagement bei Aston Martin

Der Nürburgring mit der einzigartigen Nordschleife stellt ganz besondere Anforderungen. Hier konnte Spengler wieder wichtige Erkenntnisse für weitere Entwicklungen gewinnen. „Man erkennt nur, wenn man quasi aktiv dabei ist und das sind wir nicht zuletzt durch die Renneinsätze meines Sohns Florian in der GT Masters, was wirklich gebraucht wird und wo man verbessern kann. So entstand vor Monaten auch unser neuestes Produkt in Form eines mobil aufzubauenden, aber hochfesten Schutzstands für Streckenmarschalls.“

Dieser Marshal Protection Stand besteht aus vier Achtelkreissegmenten der bewährten BSWF Betonschutzwandfertigteile, die seit Jahren von Spengler zu einem mittlerweile voll modularen System weiterentwickelt wurden. „So haben wir Produkte für die Strecke und für Boxengassen, alles passt sinnvoll zusammen.“ so Firmenchef Bernd Spengler. „…und Spaß macht es an der Strecke auch noch…“

 

Donnerstag, den 29. März 2012 um 00:00 Uhr

Spengler auf der Intertraffic 2012 in Amsterdam

image
Auf der Intertraffic in Amsterdam präsentiert Spengler mit einem neuen, größeren Messestand sein modulares Produktprogramm an transportablen und dauerhaften Fahrzeugrückhaltesystemen aus Betonschutzwandfertigteilen. Zahlreiche Besucher konnten sich von den Vorteilen der BSWF Spengler überzeugen.
Mit einem Original-Rennwagen aus der GT-Masters konnte Spengler auch einen Bezug zum Rennsport herstellen, da mittlerweile hierfür eine ebenfalls voll modulare Produktpalette zur Verfügung steht.
Für nahezu alle Verbauvarianten auf Autobahnen und Straßen steht ein zertifiziertes Produkt zur Verfügung, so können Auftraggeber mit einem durchgängigen System die Vorteile des Spengler-Systems nutzen, ob Mittelstreifen, Fahrbahnrand, Bauwerkskappe oder Verbindungen zu anderen Systemen. 


 

Mittwoch, den 15. Februar 2012 um 17:23 Uhr

Spengler bei der PMW Expo 2011 in Köln

image
Die Hermann Spengler GmbH & Co. KG nahm im November 2011 bereits zum vierten Mal als Aussteller an der von Professional Motorsports World in Köln organisierten Messe teil. Auf einem der mittlerweile größten Stände konnte Spengler auf dieser nur für Fachpublikum zugänglichen Messe sein speziell auf den Rennsport ausgelegtes Produktprogramm an passiven Schutzsystemen vorstellen.
Neben einem kompletten System für Boxengasse und Strecke -mit originalen Betonschutzelementen, einer Boxengassenmauer, Kerbs und Radienelementen- konnte Spengler seine patentierte Weltneuheit in Form eines ultraschnell aufzubauenden Marschallschutzstands zeigen, der nicht nur schnell an jedem Streckenpunkt installierbar ist, sondern durch seine ausgeklügelte Konstruktion ein Höchstmaß an Sicherheit für die Streckenposten bietet. Selbst an einen integrierten Wetterschutz wurde gedacht.
"Unsere ständige Präsenz an den Rennstrecken der Welt und zahlreiche Gespräche vor Ort, nicht zuletzt mit den Streckenposten selbst, haben zu dieser Lösung geführt. Bei allen Sicherheitsbemühungen der letzten Jahre sehen wir immer noch Optimierungspotential und letztendlich auch eine klare Notwendigkeit, Marschalls noch besser zu schützen", so Bernd Spengler zu den Fachleuten, die sich auf dem Messestand diese Neuheit zeigen ließen.


  • image

    nach oben

 

Mittwoch, den 23. März 2011 um 00:00 Uhr

Straßenausstattertag 2011 in Neuss

image
Auf dem diesjährigen Straßenausstattertag, der am 16. Und 17. März in Neuss stattfand, konnten sich die Branche und Teilnehmer aus Industrie und Verwaltung in fünf Arbeitskreisen an den beiden Tagen über neueste Verordnungen, Richtlinien und zukünftige Normen informieren. Konkrete Empfehlungen schlossen jedes dieser praxisorientierten Themen ab. Das diesjährige Programm hatte Vorträge zu Verkehrssicherheit, Sicherung von Arbeitsstellen, Verkehrszeichen, Fahrbahnmarkierung, Rückhaltesystemen sowie zu Ausschreibung und Vergabe auf der Agenda.

An der kongressbegleitenden Fachausstellung nahm auch die Hermann Spengler GmbH & Co. KG teil und konnte am Stand zahlreiche Teilnehmer und Besucher über neueste Entwicklungen und Produkte der Spengler BSW-Rückhaltesysteme aus erster Hand informieren.

nach oben

 

Seite 1 von 2

Language Selection

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)

BSWF


BSWF

Aktuelles